Uwe Jerathe
Schöne Aussicht 3; D-65193 Wiesbaden
Mobil: (+49) 160 / 53 15 666

Wagyu-Zucht ist unsere Passion. Unser Ziel ist es, Wagyu-Genetik bester Abstammung für Sie zu selektieren. Profitieren Sie von unseren Zuchttieren, Embryonen und Sperma. Wir beraten Sie gerne!

    • Neue Embryonen verfügbar mit TOP-Genetik aus Australien - klicken Sie hier!

    • Neues Sperma von besonderen australischen Bullen eingetroffen - klicken Sie hier!

    • "Rent a Wagyu! - eine echte Alternative zu Kauf und künstlicher Besamung! Übersicht der Mietbullen - klicken Sie hier!

    • Sie wollen die Abstammung Ihrer Tiere untersuchen lassen - auf die ursprünglichen Blutlinien und/ oder Zuchtwerte - klicken Sie hier!

Wagyu-Zucht seit 2006

Bereits seit 2006 züchten wir Wagyu in Mutterkuhhaltung. Dieses als Koberind legendäre Rindfleisch genießt in der Top-Gastronomie in Japan und den USA sowie als Delikatesse einen herausragenden Ruf. Aber auch in Deutschland ist es einer zunehmenden Schar von Feinschmeckern bekannt. Dabei wird vom Konsumenten ein immer größerer Wert auf Regionalität und Nachvollziehbarkeit gelegt. Eine Chance für Landwirte oder Einsteiger, Importe aus aller Welt durch heimische Produkte zu ersetzen. Der Markt ist da!

Dem Mythos gemäß sollen die Wagyu in Japan täglich massiert werden und Bier in das Futter bekommen, um die Marmorierung zu entwickeln. Dies geht auch ohne! Die genetische Disposition ist vorhanden, eine gute Fütterung leistet ebenfalls ihren Beitrag zu dem exklusiven Fleischprodukt.

Eine breite Genetik ist dabei die Voraussetzung für eine nachhaltige Zucht und Produktion!

Der genetische Pool ist durch Importe aus Australien und den USA über Jahre hinweg systematisch erweitert worden. Natürlich sind diese Abstammungen alle im deutschen Herdbuch eingetragen. Ein großer Vorteil, der Sicherheit gibt!

Mittlerweile finden sich Tiere aus unserer Zucht bei vielen anderen Züchtern, nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich, der Schweiz, Spanien, Portugal, Frankreich, Belgien, Tschechien, England und Nord-Irland!

 

Zwei unsere Top-Bullen aus der eigenen Zucht!

Informationen zu weiteren Zuchtbullen und Mietbullen von uns finden Sie hier.

Hirashiget WG045

Ein hervorragendes Beispiel für eine besondere Abstammung ist Hirashiget WG045 - hier auf einem Bild im Alter von 23 Monaten (Januar 2018). Der Vater ist Hirashigetayasu, die Mutter ist bester Tajima-Abstammung mit Shigeshigetani, Suzutani, Haruki II, Sanjirou und Fukutsuru 068 im Pedigree. Trotz ihres sehr hohen Tajima-Anteils wiegt diese Kuh 680 kg und bringt zudem noch hervorragende Embryonenresultate.
Beide Eltern haben Testwerte von AA4, der von Hirashiget WG045 ist sogar bei AA6! Das Sperma-angebot finden Sie unter "Genetik"!


Kiramusuko II

Premiere in Europa – Sperma vom ersten homozygot hornlosen Zuchtbullen!

Purebred auf höchstem Niveau – 98,44% Wagyu!

Weltweit ist die Zucht von hornlosen Wagyu auf dem Vormarsch! In Australien werden seit einem Jahr astronomische Preise gezahlt – sowohl für heterozygote als auch homozygote Vererber! Auch in Amerika wurde zuletzt ein Bulle für 115.000 USD verkauft – eine Rekordsumme! Dies wurde nur noch getoppt von einem Mayura Itoshigenami Jr. Sohn in Australien für den absoluten Spitzenpreis von 185.000 AUD.

o SCD: VV     Tenderness: 9

o Frei von allen bekannten Gendefekten

Kiramusuko II ist ein sehr gut gewachsener Bulle, der über seinen Vater BAR R Arimura 30B hervorragende Vererber in das Pedigree einbringt. Der Vater von BAR R Arimura 30B wurde bereits sehr häufig in Australien für die Zucht eingesetzt mit sehr guten Ergebnissen hinsichtlich Wachstum, Milchleistung, gutem Temperament, Marmorierung und RibEye! Auch über die Mutter Kira WG010, werden sehr gute und ursprüngliche Vererber wie einige Foundation-Sires mit eingebracht Durch die Vielfalt der Vorfahren kann Kiramusuko II bei vielen Wagyu für die Zucht eingesetzt werden!

Kiramusuko II – eine hervorragende Basis für den Beginn einer Hornloszucht bei Wagyu! Mehr Informationen über das Pedigree sowie das Spermaangebot finden Sie unter "Genetik"!

 

Fleischkontest

Steffen Schäfer hat für den Wagyuverband Deutschland einen ersten Wagyu-Fleischkontest veranstaltet. Eine hochkarätige Jury hat im Rahmen von Blindverkostungen das beste Fleisch gekürt. Den ersten Platz belegt dabei eine 6 (!) Jahre alte Kuh, die auf dem Hof von Patrick Hecht gestanden hat. Herzlichen Glückwunsch an Patrick und ganz besonderen Dank an Steffen für die Durchführung!

Als Züchter freue ich mich darüber, dass das Tier aus einem von mir angepaarten Embryo stammt!

Wagyu-Genetics

Bullensperma

Wagyu-Genetics

Embryonen

Wagyu-Genetics

Zuchttiere

Wagyu-Genetics

Masttiere

News

Zusammen mit Steffen Schäfer habe ich bereits vor Jahren begonnen, hornlose Wagyu zu züchten. Diese sind nun verfügbar mit einem sehr hohen Anteil an Wagyu-Genetik!

Heterozygot hornlose Färse für 8.000 € und Embryonenpakete versteigert!

Anlässlich der Wagyu-Gala in Münster wurden am 9. September 2018 erstmalig bei einer Auktion eine Färse sowie Embryonenpakete mit sehr guten Anpaarungen versteigert.

 

Unterstützt von meinen beiden Töchtern Sarah und Linda habe ich erstmalig auf der EuroTier 2018 in Hannover ausgestellt. Das Interesse des Publikums war sehr groß. Viele haben sich grundsätzlich erkundigt und wollen mit der Wagyu-Zucht beginnen. Andere haben nach Beratung gesucht hinsichtlich einer Ergänzung ihres genetischen Zuchtmaterials. Allen gemeinsam war, dass der Schinken vom Wagyu (danke hier an Steffen Schäfer von Vogelsberger Wagyu) und den Berkshire-Schweinen hervorragend gemundet. Danke an dieser Stelle vom Stand-Team!!!